In neongelben Ballerinas auf Shoppingtour durch Zürich. Kommste mit?!

Nach drei wunderbaren Tagen in Hamburg und zwei verschneiten Tagen in Davos bin ich zurück in Zürich. Und ich bin eine ganz schlimme Bloggerin, denn ich habe es nicht geschafft meine letzten Errungenschaften bei Tageslicht zu fotografieren – jedenfalls nicht alles. Aber nach und nach hol ich auf und kann Euch ganz wunderhübsche Teilchen präsentieren. Und wer hätte es gedacht, auch an mir gehen die aktuellen Neonfarben nicht ganz vorbei. An den Füßen strahlen gelbe Ballerina von Pretty Ballerinas. Dazu strahlt der Lack auf den Nägeln (mit dem Wahnsinnsnamen „Orange Psychédélique“ von Dior) um die Wette mit dem korallefarbenen Sternenschal von becksöndergaard (gestoppt bei Grieder in Zürich an der Bahnhofstrasse).

Nach erfolgreichem Fuss-, Nägel- und Halsschmuck wollte ich auch unserer Wohnung etwas Gutes tun – schliesslich wartet unser Print „Kommt essen“ noch auf eine passende Umrahmung. Nach unbefriedigenden Zwischenstops bei Globus oder Jelmoli habe ich mir erst einmal bei Babu’s Bakery & Coffeehouse mit einem köstlichen Milchkaffee gestärkt, um dann im Niederdorf bei den Changemakern nach fairen und stylischen Rahmen oder Wohnaccessoires zu stöbern.

Übrigens, die „Stop the water while using me„-Produkte kommen aus Hamburg und ich liiiebe sie.

Und was wäre ein Stadtbummel in Zürich ohne Luxemburgerli? Naja, grandios, wenn man ebenbürtigen Ersatz findet, wie die französischen Macarons von Ladurée. Dieses süße Glück findet Ihr in der Kuttelgasse 17 in 8001 Zürich.

Und wem das immer noch nicht reicht, für den habe ich noch drei weitere super Shoppingadressen in Zürich:

1. Direkt hinter dem Bahnhof befindet sich an der Ecke DINGS. Ein super Shop mit tollen Labels wie Sessùn, custommade und by Marlen Birger.

2. Panta Rhei (leider hat dieser schicke Store keinen Online-Auftritt, also müsst Ihr ihn Euch „in echt“ angucken) am Limmatquai 1 in Zürich. Hier sind nicht nur die Verkäuferinnen zauberhaft, sondern auch die Markenauswahl ist ein Träumchen. Ich habe mir hier z.B. eine kobaltblaue Hose und einen Ringelpulli von Closed gekauft.

3. Bei Maud in einer kleinen Gasse neben der Bahnhofstrasse gibt es schicke, blumige und mädchenhafte Kleider. Die Labels kannte ich bis dahin noch nicht und jetzt bin ich ganz begeistert von meinem grünen Seidenkleid von eley kishimoto und meinem dunkelblauen 60ties Kleid mit hellem Kragen von Orla Kiely.

Euer nächster Zürich-Tipp ist shoppingtechnisch also gesichert. Meldest Du Dich, wenn Du da bist?

Ach, Du bist in Hamburg geblieben? Dann schau unbedingt bei Keiko in Eppendorf vorbei.

Alles Liebe!

4 Kommentare zu „In neongelben Ballerinas auf Shoppingtour durch Zürich. Kommste mit?!

  1. Oh wie schön, ich war bereits ein paar mal in Zürich und finde es immer wieder eine Shoppingwucht. Bei den Maccarons muss ich sagen, das ich die Luxemburgerli von Sprüngli definitiv den Maccarons von Laduree vorziehe aber das ist ja Geschmackssache.
    Viel Spaß mit den Shoppingerrungenschaften und viele Grüße, Scrapbella …die passende Geschenkidee!
    http://www.scrapbella.com

  2. Ach ja … Du hast ja schon recht. Die Luxemburgerli – vor allem Vanille und Champagner – sind eigentlich auch meine Liiiiebsten. Aber Ladurée ist einfach ein so bezaubernder Laden. Da muss ich dann und wann nen Fuss reinsetzen und sooo schlecht sind sie ja auch nicht die Macarons 🙂

  3. Da komme ich liebend gerne mit. Hab noch ein paar wunderschöne petrolfarbene Ballerinas im Schrank. Die würden wunderbar zu deinen gelben passen 🙂

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s