Gruseliger Start ins neue Jahr – aber lecker.


Huhuuu. Erst einmal ein prächtiges neues Jahr. Und, haben die ein oder anderen von Euch die freundlichen Zitronenschweinchen nachgebastelt? Oder welche Glücksbringer für’s neue Jahr gab es bei Euch? Vielleicht Spinnen? Wohl eher nicht, aber auch wenn gerade weder Halloween, Fasching noch Kindergeburtstag ist muss ich Euch diese kleinen Freunde doch schnell vorstellen. Denn ganze sechs krabbelten im Dezember über den Geburtstags-Kaffeetisch von der kleinen Lotta.

Bei GutschiGutschi entdeckte Mama-Anika diese kleinen friedlichen Biester und Lotta staunte nicht schlecht, als die gemeinsam gebackenen Schokomuffins am nächsten Tag Beine und Augen hatten.

Die Spinnenherstellung ist nicht schwer:
Auf Smarties wird je ein Punkt mit flüssiger Kuvertüre gegeben. Die Beine sind Mikado-Stäbchen, die gebrochen werden, um sie dann mit Kuvertüre zu fixieren, so dass ein fieses Krabbelbein entsteht. Dann noch Schokomuffins backen, Puderzucker mit etwas Wasser anrühren und damit die Smartie-Augen auf den Muffen kleben. Acht Beine reinstecken und fertig ist das grosse Krabbeln.

Und in den nächsten Tagen zeig ich Euch zwei neue hübsche Lädeli aus Davos.

Herrlichen Tag Euch!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s