Selbstgemachte Canebullar gehören auf jedes Schweden-Buffet

Fleissige Blog-Leser/innen werden sagen: Kenn ich schon. Hab ich doch schon zig mal nachgebacken, weil die sooo lecker sind. Und für alle Neulinge hier: Keine Sorge, es wird hier nicht ein und dasselbe Rezept ständig zweitverwertet, aber in diesem Fall muss ich es einfach noch einmal posten, denn ich habe die Mengen im Rezept etwas verändert und auch backe ich die Schnecken nicht mehr einzeln auf dem Backblech, sondern alle zusammen in einer Auflaufform, dadurch vermeidet man mögliches Austrocken. Und der Teig ist eine 1. Kleine Kleberei. Kein Gebröckelei.

Zutaten für ca. 25  Schnecken:

Für den Teig:
500g Mehl
etwas mehr als ein Tütchen Trockenhefe
1/4 l Milch
50g Butter (geschmolzen)
35g Zucker
1 gehäufter TL Kardamom

Für die Füllung:
5 gute  EL Butter
3,5  EL Zucker
2 TL Zimt

Zubereitung:
1. Die Butter in einem Topf zerlassen. Milch dazugeben.
2. Wenn die flüssige Butter und die Milch „handwarm“ sind in eine Schüssel gießen, Hefe hinzugeben, Mehl, Zucker und Kardamom dazu geben und alles mit den Knethaken des Mixers ordenltich kneten.
3. Den Teig aus der Schüssel nehmen und noch einmal ordentlich mit den Händen bearbeiten, schlagen, drücken und wieder schlagen – hach, was für eine Freude. Den Teig zurück in die Schüssel legen, mit einem Handtuch abdecken und 40 Minuten ruhen lassen.
4. Für die Füllung: Butter, Zucker und Zimt miteinander vermengen. Am einfachsten mit einer Gabel ordentlich vermischen.
5. Den Teig ausrollen. Keine Sorge, es geht supereasy. Der Teig ist ein Traum. Und gleichmäßig mit der Zimt-Butter bestreichen.
6. Den Teig aufrollen und in Scheiben schneiden.
7. Die Schnecken leichtandrücken und dicht an dicht in eine Auflaufform legen.
8.  Den Ofen auf 200 Grad vorheizen
9. Die Schnecken noch einmal 30 Minuten gehen lassen.
10. Die Schnecken ca. 10 Minuten backen.
11. Die köstlichen Zimtschnecken aus dem Ofen nehmen und abkühlen lassen.

In der Auflaufform servieren oder auf’s Buffet stellen und schnell zugreifen, denn eine lange Überlebenszeit haben die Schnecklein nicht.

Eine schöne Woche für Euch.

(Fotos: madamechoufleuse)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s