Kein Umrechnen mehr beim Cupcakes-Backen, dank dieser zauberhaften Helferlein. Und das Tollste ist: Du kannst die Drei gewinnen!

Sind die Drei nicht zauberhaft? Wie freundlich sie gucken. Voller Vorfreude auf die nächste Cupcake-Backsession. Aber sie möchten auf keinen Fall länger in ihrer Verpackung versauern, sondern möchten arbeiten, vom Regal auf das Küchenspektakel herab lächeln und helfen. Helfen, jegliche amerikanische Rezepte mit Cup-Angaben ohne Umrechungsstress zu bewältigen. Und  nun sind sie auf der Suche nach einem neuen Zuhause und wenn Du ihnen einen hübschen Platz in Deiner Küche geben möchtest, dann mach schnell mit bei madamechoufleuses Gewinnspiel. Dafür, einfach Fan auf Facebook werden oder Abonnnet/in von madamechoufleuses e-mail sein.

Uuups, das bist Du schon? Na, dann kann es ja sofort losgehen: Schreibt einfach bis Freitag, den 17. Juni in das Kommentarfeld, welche Gesellschaft sich die drei Cup-Matroschkas freuen können.

Ich freue mich sehr auf Eure Kommentare und wünsche Euch bis dahin noch einen großartigen freien Tag.

*Update*Update*Update*

Der Zufallsgenerator hat entschieden. Die Gewinnerin heisst – Trommelwirbel – Anne!
Herzlichen Glückwunsch.

(Fotos: madamechoufleuse)

Glückspilze, gestickte Stempelherzen und Auspack-Gluckser

In meiner Blogroll steht sie schon lange: marga.marina. Durch ihren dawanda-Shop habe ich mich erst letzte Woche einmal durchgeklickt. Und ich konnte mich kaum entscheiden. So viele zauberhafte Stempel, Karten, Kissen, Buttons und Glücksbringer. Für mein nächstes Stempel-Projekt brauchte ich unbedingt Herzen und Glückspilze – und natürlich wurder ich bei marga.marina fündig. Aber nicht nur die entzückenden Stempel befanden sich in dem kleinen Päckchen, sondern auch noch die kleinen Aufkleber und eine hübsche kleines Dankeskarte.

Was für eine Freude. Hört Ihr mein Glucksen? Und heute gleich doppelt, denn schließlich heisst es gleich: Langes Wochenende!

Und am Pfingstmontag gibt’s eine Überraschung für Euch. Seid schon mal gespannt, denn Ihr könnt etwas gewinnen. Kleiner Tipp: Damit werden Euch in Zukunft die Cupcakes sicher immer gelingen. Freut Euch drauf!

(Fotos: madamechoufleuse)

Pünktlich zur Badesaison habe ich auch endlich eine Badekappe…

…ntasche.

Janina hat eine. Anika hat schon lange eine. Und inzwischen glaub ich sogar auch zwei. Und ich hatte bis gestern noch keine. Wie ich damit klar kam? Nicht so gut, denn nicht nur die Idee ist großartig, sondern die Badekappentaschen sind auch mega praktisch. Zwar nicht zum Baden, aber zum Herumtragen von allerlei Kosmetik-Krimskrams zum Beispiel. Und dann fasst die sich auch noch so herrlich oldschool an. Und niemals ein „Ich finde mein Täschchen nicht“-Ausruf, denn diese typische Badekappennoppen-Oberfläche erstastet man ganz schnell.

Nun hoffe ich natürlich, dass sich mein ausgewähltes Exemplar bei mir zu Hause und in meinen Taschen mindestens genau so wohl fühlt, wie in der Pension, in der sie vorher gewohnt hat. Naja, Ihre Produktfreunde wird sie bestimmt dann und wann vermissen.

Schau doch mal in der Pension vorbei. Die haben natürlich auch nen Onlineshop. Vielleicht wollt Ihr ja auch noch andere Produkte aus der Pension entführen.

(Fotos: madamechoufleuse)

Und wieder etwas aus der leckeren neuen Kleine-Köstlichkeiten-Serie: 2. Nachos mit selbstgemanschter Guacamole und Aioli

Huiuiuiui…diese beiden selbstgemachten Dips sind ganz köstliche Buffetmitbewohner. Allerdings nur dann, wenn er auch wirklich jedem näher kommen darf. Für alle anderen gäbe es nämlich ein böses Erwachen, denn vor allem der blasse Weiße ist extrem anhänglich und bleibt einem noch lange treu. Und man kann sicher sein, dass man dann mit ihm alleine bleibt.

Also, ran an die Nachos und ab geht’s mit dem Dippen!

Zutaten für die Guacamole (für ca. 4 Personen):
3 Avocados
4 Cherrytomaten
2 Blätter frische Minze
½ rote Paprika
etwas Limettensaft

Zubereitung:
1. Avocado schälen und mit einer Gabel zermanschen.
2. Cherrytomaten und Paprika gut waschen und in feine Würfel schneiden.
3. Minzblätter klitzeklein hacken, Limettensaft hinzugeben und alles miteinander verrühren.

Zutaten für die Aioli-Créme (für ca. 4 Personen):
150g Mayonnaise
1 Schuss Milch
2 EL Olivenöl
2 Knoblauchzehen

Zubereitung:
1. Knoblauch winzigklein hacken oder wenn nötig pressen.
2. Den Miniknoblauch mit Mayonnaise, Milch und Olivenöl vermischen.

Dazu Nachos reichen.

Und, was darf auf Deinem Buffet nicht fehlen?

Typischer Jieper-Drauf-Snack und perfekt für nen entspannten Feiertag: Toast Hawaii

Feiertage kommen manchmal so plötzlich und völlig unerwartet. Natürlich hätte mich die gereizte Hasterkaufstimmung auf der Eppendorfer Landstraße stutzig machen sollen, hat es aber nicht. Nicht nur, dass nun heute alles „zu“ hat, sondern Dank des fiesen Ehec-Keims fällt ja nun auch Salat und Rohkost flach. Und was war das nun bitte wieder mit Hühnchen vom Wiesenhof?

Nicht spektakulär, aber super leckerer Feiertags-Snack: das Toast Hawaii. VFunktioniert mit wenig Zutaten und ist absolut keimfrei.

Zutaten:
Toastbrot
gekochter Bio-Schinken
Käse zum Überbacken (ja, ich gebe es zu: Ich liebe Scheibletten)
Ananas
Kiwi (nicht komisch gucken, das muss sein – jedenfalls auf meinem Toast Hawaii)

Und wie’s geht? Entweder alls schön im Sandwiche-Maker zusammenquetschen oder ca. 10 Minuten im Backofen backen.

Guten Appetit und einen entspannten freien Donnerstag!

(Fotos: madamechoufleuse)