Martha Stewarts Streusel Cupcakes für Knusperfans

Mensch Martha, warum machst Du das? Warum sind Deine Rezepte mal für 12, 18 oder sogar 24 Cupcakes? Nicht nur, dass ich Cups in Gramm umrechnen muss, sondern in diesem Fall musste ich das Rezept auch noch durch 2 teilen, schließlich wollt ich nicht 24 Küchlein, sondern 12, eben so viele wie ich Muffinförmchen habe.

Die kleine Rechenaufgabe am Wochenende hat sich aber gelohnt. Diese Cupcakes schmecken auch ohne Topping sehr lecker (ich hatte keine Milch mehr…hmpf) und sie knuspern so schön beim Abbeißen. Damit so ein fruch- und schokoloser Teig nicht zu trocken wird, kipp ich gern etwas Schlagsahne dazu. Ich glaub, das hilft echt gut. Probier’s doch gleich mal aus.

 

Zutaten für 12 Cupcakes:
150g Mehl
1/4 TL Natron
3/4 TL Backpulver
1/4 TL Salz
70g Butter
110g Zucker
2 Eier
1 Vanille Extrakt
100g Crème double
1 Schuss Schlagsahne

Für die Streusel:
135g Mehl
85g brauner Zucker
1 TL Zimt
70g Butter

Zubereitung der Cupcakes:
1. Den Ofen auf 175 Grad vorheizen und die Muffinform mit Papierchen auslegen.
2. Mehl, Natron, Backpulver und Salz miteinander vermischen.
3. Butter und Zucker mit dem Mixer schön fluffig rühren. Nach und nach die Eier dazugeben und weitermixen.
4. Wenn die Masse schön glatt ist, dann die Vanille mit der Hand einrühren und nach und nach die Mehlmischung einrühren.
5. Den Teig in die Muffinpapieren einfüllen, die Streusel zum Teil darauf verteilen und etwas in den Teig eindrücken. Die restlichen Streusel darüber verteilen.
6. Ca. 20 Minuten backen und wenn beim Holzstäbchentest kein Teig mehr am Holz kleben – schnell raus mit den knusprigen Kerlchen.

Zubereitung der Streusel:
1. Mehl, braunen Zucker, Zimt und Salz miteinander vermischen.
2. Die Butter in kleinen Flöckchen dazu geben und mit den Fingerspitzen so lange arbeiten, bis sich die Zutaten miteinander verbunden haben und trotzdem noch krümelig sind.
3. Für 30 Minuten in den Kühlschrank stellen.

Doof, ich hatte leider keine Milch mehr, sonst hätte ich noch ein leckeres Milch-Puderzucker Topping machen können. Aber die Cupcakes schmecken auch so.

(Fotos: madamechoufleuse)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s