Wie man aus einem Weinglas und einem Teelicht eine hübsche Stehleuchte macht – das zeigt Euch die schöne Helene

Meine Kollegin Patricia hat eine neue Mitbewohnerin: Die schöne Helene. Im Gepäck hat sie drei Lampenschirme aus Pergament.  Die werden ganz einfach zusammen gesteckt, auf ein Weinglas gesetzt, in das Ihr vorher ein brennendes Teelicht gestellt habt und mirnichtsdirnichts habt Ihr eine zauberhafte kleine Stehleuchte. Besonders hübsch sieht es aus, wenn die Weingläser unterschiedlich lange Stiele haben – sieht am schönsten aus und macht wahnsinnig tolles Licht. Gemüüütlich. Warum dieses Patent nun „schöne Helene“ heisst – ich weiß es nicht, aber ist doch auch was seine selbst gebastelten Leuchten beim Namen nennen zu können.

Die schöne Helene könnt Ihr bei dekoop bestellen und wer sich in Hamburg rumtreibt, der besucht Anke und Katrin am besten direkt in ihrem Laden (Paul-Roosen-Straße 28, 22767 Hamburg).

Und, zieht die schöne Helene auch bald bei Dir ein? Aber pass gut auf, dass sie nicht alle Gläser besetzt, schließlich muss ja auch noch Platz für ein Schlückchen Wein sein.

(Fotos: madamechoufleuse)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s