Noch ein Rezept aus dem leckeren Adventskalender. Heute: Kichererbsen-Blattspinat-Salat

Mal wieder habe ich in den 24 leckeren Rezepten aus meinem Adventskalender gestöbert und wie das häufig bei so ist: Ich konnte mich nicht entscheiden. Also, mal sehen, was der Superkoch sagt. Oh, da war ich schon etwas verwundert, dass er sich für den Kichererbsen-Blattspinat-Salat entschieden hat. Gut für mich, ist schließlich ein easypeasy Rezept. Tje…unvorstellbar, aber tatsächlich sind mir beim Einkaufenein paar kleine Fehler unterlaufen, die abends beim Kochen zu einigen Komplikationen führten.

Ihr fragt Euch jetzt wahrscheinlich wie man hierbei etwas falsch machen kann. Ganz einfach: Man kaufe statt feinem Baby-Spinat klassischen Blattspinat, den kann man nämlich nicht einfach so essen kann, sondern vorher kochen muss. Die Suche nach richtig schönen Fleischtomaten oder besser gesagt Ochsenherzen grenzte auch eher an eine Jagd, als an gemütliches Einkaufen und dann gab es sie nur in Grün. Lecker, aber teuer und eigentlich fehlte mir beim Anrichten der rote Klecks. Auch eine große Herausforderung: Die reife Avocado, schließlich wollte ich diesen Salat abends zubereiten und nicht erst in einer Woche. Puh, ich weiß nicht, was ich gemacht hätte, wenn dieses Rezept nicht geschmeckt hätte.

Zutaten für 2 hungrige Personen:
500g frischen Baby-Blattspinat
1 Dose Kichererbsen (ca. 400g)
1 reife Avocado
2 Fleischtomaten
10 Weintrauben (kernlos)
3 Frühlingszwiebeln

2 EL Kräuteressig
1 TL Senf
Honig, Salz, Pfeffer
6 EL Olivenöl

Zubereitung:
1. Spinat waschen, Kichererbsen abtropfen lassen, Avocado in Würfel schneiden.
2. Fleischtomaten waschen, halbieren, entkernen und in Würfel schneiden, Weintrauben halbieren, Frühlingszwiebeln in schmale Ringe schneiden.
3. Blattspinat auf einem Teller anrichten, nach und nach die Kichererbsen, Tomaten, Avocado und die Frühlingszwiebeln darauf verteilen, dann die halbierten Weintrauben darüber geben.
4. Für das Dressing: Essig, Salz, Pfeffer, Honig, Senf und Öl miteinander vermischen, abschmecken und ggf. nachwürzen oder -süßen.

Ich freu‘ mich auf eine schöne Woche mit Euch.

(Fotos: madamechoufleuse)

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s