Kindheitserinnerungen

Ok, ich gebe dazu, damals, so mit 5, da war ich natürlich noch ziemlich grobmotorisch, Mama musste die Hauptarbeiten verrichten und ich habe glaub ich nur die Kartoffel mit ordentlich Farbe beschmiert und mehr oder weniger genau das zu bestempelnde Etwas richtig getroffen.

Bevor jetzt die ersten kopfschüttelnd mit der Maus in Richtung „x“ wandern und sich fragen, ob die madame denn jetzt völlig irre ist…lest noch schnell weiter. Bitte. Denn ich spreche von dem bewährten und beliebten Kartoffel-Druck. An dieser Stelle sende ich „Viele liebe Grüße und ein dickesfettes Dankeschööön“ an Wiebke von Ahoimeise, denn auf ihrem wunderbaren Blog wagt sie sich „an die Knolle“. Und wenn ich am 27. November – also morgen (hippelhippelhippel) – nicht Geburtstag hätte, dann hätt ich mich ganz bestimmt beim ersten Hamburger craft:raum angemeldet, um mit vielen anderen mehr oder weniger begabten, aber sicherlich unglaublich tollen und fröhlichen Menschen gebastelt, geklebt und – ja natürlich – GEDRUCKT.

Wenn Ihr Lust habt Eure bisherigen Kartoffel-Druck-Erfahrungen mit etwas mehr Perfektionismus wieder aufleben zu lassen, dann kommt unbedingt im betahaus in Hamburg (Lerchenstr. 28a, ab 18:00 Uhr) vorbei und macht mit bei Wiebkes Übung „Ran die Knolle“. Alle anderen, die wie ich Geburtstag haben, unglücklicherweise nicht in Hamburg wohnen, bereits bei einem voradventlichen Kaffeetrinken eingeladen sind, noch in aller Hektik einen Adventskranz zurecht friemeln müssen oder aus einem anderen wichtigen Grund nicht teilnehmen können, für die gibt es hier eine kleine Inspiration. Sieht doch auch gar nicht schwer aus. Danke liebe Wiebke!

Das brauchst Du.

 

Damit der Pilz aussieht wie ein Fliegenpilz, mit einem Schaschlick-Spieß kleine Löcher in die Kartoffel pieksen.

So sieht die Kartoffel dann mit Farbe aus.

Dann geht’s ans Drucken. Für den Stiel am besten etwas weiße Farbe direkt mit dem Pinsel auftragen.

 

Let’s druck. Welche Motive könnt Ihr Euch vorstellen?

Ein wundervolles Wochenende und einen schönen 1. Advent für Euch!

 

 

(Fotos: ahoimeise)

2 Kommentare zu „Kindheitserinnerungen

  1. kartoffeldrucke…toll das hab ich als kind auch gemacht. sehr kreativ, ich hab da gar keine zeit zu oder besser gesagt auc kein equipment 😉
    lg

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s