Darf ich vorstellen: Meine neue Frühstücksfreundin Matilde

Unverhoffte Ferien sind doch das Schönste. Ok, man hat keine „Ich-fahr-in-den-Urlaub-Vorfreude“, aber dafür kann man seinen Alltag mal wieder so richtig entspannt zuhause beginnen. Ich habe die Zeit genutzt und mich mal wieder einige Stunden im tollsten Supermarkt Hamburgs (Niemerszein am Mühlenkamp) aufgehalten. Ein herrliches Einkaufserlebnis. Echt.

Nachdem ich die Käsetheke leer gekauft, die großartigsten Süßigkeiten bestaunt und ein paar exotische Säfte eingepackt habe, verspürte  ich noch so ein kleines Bedürfnis nach Milchprodukten. Während meine Augen zwischen den verschiedensten Joghurts hin und her hüpften, musste ich einer älteren Dame Platz machen, drehte mich um und da sah ich sie. Direkt gegenüber vom Kühlregal. Ich wusste es sofort. Sie kommt aus Dänemark. Und ist so süß. Ja, so ist sie. Meine neue Freundin Matilde. Wir hatten uns zwar schon vor über einem Jahr kurz kennengelernt, dann jedoch leider wieder aus den Augen verloren. Was für ein Glück, dass sie mich dort aus dem Regal so verschmitzt anlächelte. Es war so, als hätten wir uns erst gestern gesehen. Ab sofort ist ein Frühstück ohne sie unvorstellbar.

Und, wer darf bei Deinem Frühstück nicht fehlen?

(Fotos: madamechoufleuse)

4 Kommentare zu „Darf ich vorstellen: Meine neue Frühstücksfreundin Matilde

  1. Wie lustig – habe die Soße am Freitag bei unserem Edeka in St. Pauli entdeckt – und auch gleich mit Blaubeeren verspeist. Lecker! Scheint neu im Sortiment zu sein, wenn Du sie vorher auch noch nie gesehen hast.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s